Wenn Monsterzähne durch Berlin-Steglitz geistern, dann ist Halloweeen!

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Das amerikanische Gruselfest im Herbst erfreut sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit. „Süßes oder Saures!“ schallt es dann durch die Straßen in Berlin-Steglitz und die kleinen und großen Monster, Zombies und Vampire zeigen begeistert ihre Zähne. Diese werden immer professioneller und haben schon lange nichts mehr mit den wackeligen Kunststoffgebissen zu tun, die wir aus früheren Zeiten kennen.

Die Zahnärzte am Forum Steglitz beraten zum Thema Zahnschmuck

Insbesondere für Karneval (Fasching) werden solche Zahnvariationen in großen Mengen produziert, aber es gibt auch Menschen, die wünschen sich solche extremen Veränderungen ihrer Zähne dauerhaft. Ob verlängerte Eckzähne, geschliffene Zähne oder eingearbeitete Brillanten und Bilder – in unserer Zahnarztpraxis in Berlin-Steglitz raten wir von solchen Manipulationen des natürlichen Zahnschmelzes ab.

Natürlich beraten wir jeden Patienten, der sich mit dem Thema „Zahnschmuck“ beschäftigt. Es gibt sicher Möglichkeiten, die wir auch als Zahnärzte unterstützen und professionell begleiten können.

Nicht nur an Halloween gilt: Naschen ja, aber zahngesund!

Die künstlichen Monsterzähne an Karneval oder Halloween haben ja einen großen Vorteil: Sie sind ein Zahnersatz, der – mehr oder weniger – Spaß macht und vor allem nicht krank werden kann. Anders verhält es sich mit unseren natürlichen Zähnen, die gerade an Halloween und in der Weihnachtszeit heftig strapaziert werden. Denn für sie heißt es dann „Süßes und Saures!“ in Form von jeder Menge Schokolade, Bonbons, Säften und säurehaltigem Obst.

Dabei ist übrigens nicht die Menge ausschlaggebend, sondern die kontinuierliche Nascherei über den ganzen Tag verteilt. Das gilt nicht nur für Halloween, denn die Bakterien in unserem Mund warten rund um die Uhr auf neue Nahrung. Das sind Milliarden kleinster Naschkatzen, die sich vor allem von Zucker ernähren und die sich bei einem Überangebot an Nahrung rasend schnell vermehren. Bei der Verwertung ihrer Nahrung entstehen Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und zerstören.

Gerade Kinderzähne müssen besonders geschützt werden. Wer regelmäßig gründlich die Zähne putzt und vor allem die Kontrollbesuche in unserer Zahnarztpraxis nicht versäumt, darf auch mal etwas mehr Süßes naschen.

Unsere Prophylaxe-Profis  zeigen euch, wie ihr auch an Halloween naschen könnt. Schließlich sollen nicht nur die künstlichen Monsterzähne ein Leben lang halten.

++ 𝗪𝗶𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴𝗲 𝗜𝗻𝗳𝗼𝗿𝗺𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗲𝗻 𝘇𝘂 𝗜𝗵𝗿𝗲𝗺 𝗧𝗲𝗿𝗺𝗶𝗻 ++

Liebe Patientinnen und Patienten,

Corona und die Folgen. Nun sind wir an der Reihe, Ihnen zu sagen, wie es bei uns weitergeht – erst einmal ganz normal!

Wir sind wie gewohnt für Sie da

Achtung: Bitte melden Sie sich vorab telefonisch an und sagen Sie uns Bescheid, wenn Sie an grippeähnlichen Symptomen leiden.

Auf Ihren Besuch sind wir bestens vorbereitet: mit genügend Desinfektionsmitteln, Handschuhen und Mundschutz. Unsere Behandlungszimmer bieten eine optimale Hygiene für Ihre Behandlungen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die aktuelle Entwicklung verfolgen und – wenn nötig – reagieren. Es kann daher zu kurzfristigen Terminabsagen kommen.

Ein paar Verhaltensregeln zu Ihrem Besuch:

  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Passen Sie gut auf sich auf

Ihr Team der Zahnärzte im Schloss

Hinweis zu Corona Schliessen